01 Dezember 2014

[Blogtour] "Gib mir deine Seele" Tag 8 - Große Diven

Huhu meine Lieben,

Herzlich Willkommen am achten Beitrag zu unserer Blogtour.




Ihr habt schon einiges über das Buch erfahren und nun wollte ich euch heute die Großen Diven vorstellen.

Operndiven was bedeutet das?

Operndiven – Die Primadonna (ital. „erste Dame“) ist die wichtigste Opernsängerin in einer Operngesellschaft. Sie besitzt die größten künstlerischen Fähigkeiten, wird deswegen für die schwierigsten Partien im Stück eingesetzt. Operndiven bekommen den meisten Applaus und werden von ihrem Publikum verehrt wegen ihrer außergewöhnlichen Stimme. Daher wird schnell aus einer Primadonna eine Diva, eine Göttin.

Ihr werdet es nicht glauben, aber im 18. Jahrhundert waren es die Männer, die die außergewöhnlichen Stimmen hatten. Man nannte sie „die Kastraten“.

"Als Kastraten bezeichnete man einen Sänger, der vor der Pubertät der Kastration unterzogen worden war, um den Stimmwechsel zu unterbinden und seine Knabenstimme (Sopran oder Alt) zu erhalten. So erlangte der junge Mensch die normale Größe eines Erwachsenen, behielt aber seine hohe Stimme und konnte mit ihr so kräftig singen wie ein nicht kastrierter Mann."

Als die Kastraten im 19. Jahrhundert nicht mehr an öffentlichen Opernhäusern singen durften, wurden die Primadonnen immer beliebter.

Im 19. Jahrhundert war die goldene Zeit für Diven, sie wurden reich und berühmt in der ganzen Welt. Sie wurden von Besuchern der Oper liebevoll beschrieben: zartgefärbt, ausdrucksvoll und sie überstrahlten das Orchester.

Eine von diesen möchte ich euch vorstellen, die auch im Buch genannt wird:

© Wikipedia
Maria Malibran geb. Garcia (1808-1836)

Sie wurde in Paris geboren und wuchs bei einer Musikerfamilie mit spanischen Wurzeln auf. Ihr Vater war ein in Sevilla gebürtiger Tenor und Gesangslehrer, ihre Schwester eine ebenfalls bekannte Mezzosopranistin und ihr Bruder der Bariton und Gesangslehrer Manuel Patricio Rodriguez Garcia, der bis heute für seine Gesangsschule bekannt ist.

Maria und ihre Schwester Pauline Garcia lernten zunächst den Gesang bei ihrem Vater. Im Alter von 5 Jahren sang sie in einer Kinderrolle und im Jahr 1825, mit 17 Jahren, gab sie ihr Debüt in London am King´s Theatre als Rosina in Der Barbier von Seville. Am Ende der Saison ging sie mit ihrem Vater und den beiden Geschwistern nach New York, um dort zusammen mit ihnen italienische Opern aufzuführen. Die Garcias brachten zudem als amerikanische Erstaufführung Mozarts don Giovanni auf die Bühne mit Maria als Zerlina.

Nach ihrer ersten gescheiterten Ehe ging sie zurück nach Europa, in Paris wurde sie dann zu einem umschwärmten Star. 1832, mit 24 Jahren, ging sie nach Italien, dort eroberte sie die großen Opernbühnen von Rom, Neapel, Mailand, Venedig und Bologna: sie sang aber auch in kleineren Städten.

Maria Malibran verliebte sich in einen belgischen Geiger und lebte mit ihm in einer "wilden Ehe". Sie waren 6 Jahre lang zusammen, bis sie 1833 einen Sohn bekamen und 1836 heirateten.

Im April 1836, mit 28 Jahren, fiel Maria Malibran bei einer Jagd von einem Pferd und verletzte sich so schwer, dass sie sich hiervon nicht wieder erholte. Statt ihre Knochenbrüche von einem Arzt behandeln zu lassen, trat sie weiterhin auf. Fünf Monate nach ihrem Unfall starb die Schwangere Künstlerin in England.
___________________________________________________________________________________________________________

Jetzt möchte ich euch zwei Diven der heutigen Zeit vorstellen.

Diana Damrau ist eine deutsche Sopranistin, die vor allem als Mozart-, Mahler und Straussinterpretin bekannt ist.

Hier hab ich für euch etwas Tolles gefunden, ein kleiner Ausschnitt von ihrem Auftritt


Eine möchte ich euch nicht vorenthalten, dazu muss ich sagen, dass sie mich an Pauline die Protagonistin etwas erinnert hat.

Simone Kermes ist eine deutsche Opern-, Operetten-, Lied- und Konzertsängerin in der Stimmlage Sopran.

Hier hab ich für euch eins ihrer Lieder, ich selbst hab es als beruhigend und wunderschön empfunden.



Was hat das Ganze mit dem Buch zutun?

Pauline, die Protagonistin, möchte Opernsängerin werden, doch sie erhält nur Absagen, bis Constantin das versteckte Talent entdeckt. Er bittet daraufhin eine alte Bekannte darum, sie zu unterrichten und das Talent zum Vorschein zu bringen. Mehr verrate ich euch nicht, das müsst ihr selbst herausfinden ;)



Morgen erfährt ihr dann etwas über "Die Seele" bei Lifestyle Familie



Wart ihr schon einmal in einer Oper? Habt ihr eine Operndiva schon einmal gesehen? Wenn nicht, würdet ihr gerne einmal eine sehen?

Das Gewinnspiel
Am Ende der Blogtour wird ein signiertes Exemplar der Taschenbuchausgabe von "Gib mir deine Seele" verlost. Darüber hinaus besteht die Chance auf eine von drei signierten Postkarten.
Um in den Lostopf zu hüpfen, müsst ihr nur per Kommentar unter diesem Post meine oben genannte Frage beantworten und auf die Losfee hoffen!

Die Teilnahmebedingungen
  • Der Teilnehmer muss über 18 Jahre sein
  • Teilnahmeschluss ist der 07.12.14 um 23.59Uhr.
  • Eine Barauszahlung des Gewinns ist ausgeschlossen.
  • Der Versand erfolgt an Teilnehmer aus Deutschland, Schweiz und allen EU- Länder.
  • Die Daten der Teilnehmer werden nicht gespeichert und lediglich zur Gewinnermittlung benutzt. 
  • Die Adresse des Gewinners wird nach Versand umgehend gelöscht.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. 
  • Für Gewinne, die auf dem Postweg verloren gehen wird keine Haftung übernommen.
Quelle (die Informationen habe ich folgender Seite entnommen): Wikipedia

Kommentare:

  1. Huhu!
    Ich war als Jugendliche mal in der Operette Sommernachtstraum und war schwer begeistert. Leider hat es sich seither nie mehr ergeben, nochmal eine Operette oder gar eine Oper zu besuchen.
    Eine Operndiva habe ich noch nie in echt gesehen, im Fernsehen ja. Und ob ich mal eine sehen möchte? Also einmal würde ich schon gerne eine richtige Oper mit Diva sehen.

    Liebe Grüße
    Monja ( Neferari191174@web.de )

    AntwortenLöschen
  2. Sonjas Bücherecke1. Dezember 2014 um 11:25

    Hallo,

    toller Blog und tolle Blogtour. Leider war ich noch nie in der Oper, würde aber gerne in Verona mal eine besuchen.
    Wünsche dir einen tollen Wochenstart.
    LG Sonja

    AntwortenLöschen
  3. Hallööööööö :-D
    toller Beitrag!!! Ich war leider auch noch nie in einer Oper, aber mich würde z.B. mal Romeo und Julia reizen. Hab mal eine kurze Aufführung in einem Urlaub gesehen und fand es klasse.
    Liebe Grüße
    Miriam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Upsi Email vergessen :-) miri.sonntag@yahoo.de

      Löschen
  4. Was für ein spannendes Buch. Ich kannt es noch gar nicht und finde es aber total interessnt, daher würde ich gerne in den Lostopf hüpfen.
    Ich war bisher noch nie in der Oper, irgendwie kam es noch nicht so richtig dazu. Aber interessieren würde es mich auf jeden Fall. Besonders toll fände ich es, wenn sich alle dort auch so schick machen würden wie man das aus dem Ferhnsehen kennt und man das Gefühl hat, auf einer exklusiven Veranstaltung zu sein.
    Ganz liebe Grüße, Krissy
    www.tausendbuecher.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. Halli hallo,

    ja, ich war schon einmal in der Oper. In der Mailänder Scala und wir hatten dort die Chance an einer Probeaufführung teilzunehmen. WOW sage ich nur ! Sehr sehr beeindruckend ist das gewesen. Allerdings kann ich mich nicht mehr an den Namen der Oper erinnern.

    Danke und Lg Jana
    postcrossings at yahoo.de

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,

    ich war bis jetzt nur einmal in einer Oper. Das ist allerdings schon einige Jahre her. Eine richtige Operndiva habe ich bis jetzt noch nicht live erlebt. Würde es aber gerne mal :)

    LG
    SaBine

    AntwortenLöschen
  7. Ich war leider noch nie in einer Oper :( Würde aber wirklich sehr gerne mal hin, wenn ich Zeit und Geld hätte lol

    LG
    Eien

    AntwortenLöschen
  8. Huhu,
    nein, ich war bisher noch nicht in der Oper. Bin eher ein Musical-Fan ;) Diese habe ich schon mehrfach besucht.

    Viele liebe Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
  9. Huhu,
    ich war bisher noch nie in einer Oper und habe somit auch noch keine Operndiva gesehen.
    Interessieren würde es mich allerdings schon :)

    Liebe grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    ich bin zwar Musik interessiert aber Opern sind nicht mein Ding. Man hört ja immer wieder mal ein Stück im TV aber bis jetzt hat mich noch nichts davon begeistert. Deswegen werde ich wohl auch nie in eine rein gehen obwohl die Opernhäusern selbst sicher sehr interessant sind.

    Lg Bonnie

    AntwortenLöschen
  11. Ja, ich habe schon einige Opern gesehen, allerdings ist das schon ca. 15 Jahre her. Daher weiß ich leider nicht mehr, welche es waren. Ich war auf jedem Fall immer im Opernhaus in Nürnberg.

    LG Serpina

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...