29 September 2015

[Blogtour] zu "Seductio - Von Schattem verführt" Tag 5: Interview mit Regina Meissner




Herzlich Willkommen zum Tag 5 unserer Blogtour. Ich dürfte der lieben Regina ein paar Fragen stellen, die ich euch nun zeigen darf :) 


Liebe Regina, stell dich doch mal kurz vor.

Hallo, ich bin Regina Meißner, 22 Jahre alt und wohne in einer Kleinstadt in Hessen. Um Lehrerin zu werden, studiere ich Deutsch und Englisch an der Universität in Gießen. Trotz allem ist und bleibt das Schreiben meine größte Leidenschaft. Ich liebe es, mir neue Orte, Personen und Welten auszudenken. Die eigene Fantasie kennt keine Grenze und das finde ich so schön. Aber nicht nur das Schreiben dominiert mein Leben. Ich habe einen kleinen und leider viel zu dicken Dackel, den ich über alles liebe, auch wenn er faul ist und den ganzen Tag schläft. Außerdem könnte ich mich tagelang mit einem Buch unter der Decke verkriechen, um in eine neue Geschichte gezogen zu werden. Ich liebe es, zu backen und in der Küche kreativ zu sein. Hinzu kommt das Nähen, was mir über Schreibblockaden hinweghilft, da ich mich dann anders austoben kann.

Und das bin dann wohl ich – in London, einer Stadt, die ich vermisse, seit ich sie Ende August verlassen habe.
Ein selbstgenähter Leseknochen – so ist es noch einfacher, Bücher zu verschlingen

Frodo an Weihnachten – damals war er noch beinahe schlank :D



Was bedeutet Lesen für dich? 

Lesen ist für mich die Möglichkeit, mehrere Leben auf einmal zu führen. Ich lerne neue Menschen kennen, Orte, Bräuche und Sitten. Lerne, mich in Personen hineinzuversetzen, die ich vorher vielleicht nicht verstanden habe. Das Schöne am Lesen ist, dass es Erklärungen liefert. Erklärungen, dass hinter jeder Tat eine Geschichte steckt und die Welt nicht nur in Schwarz und Weiß einzuteilen ist.

Gibt es einen Lieblingsort an dem du schreibst?

Ich würde es nicht unbedingt als Lieblingsort bezeichnen, aber mein Bett steht ganz oben, wenn es um das Schreiben geht. Dort habe ich Kissen und Decken, meistens brennen Kerzen und eine Tasse (oder Kanne) Tee steht neben mir. Im Sommer mag ich es aber auch, auf Terrasse zu schreiben, solange die Sonne nicht so blendet.

Gibt es in deinen Bücher Parallelen zu eigenen Erfahrungen, die dich dazu inspiriert haben? Bzw. woher nimmst du deine Inspiration?

Meine Inspiration ziehe ich unter anderem aus Büchern, Träumen, dem Wald oder Musik. Parallelen zu eigenen Erfahrungen bestehen wohl immer, aber ich versuche, die im Buch nicht allzu deutlich zu machen. Oft kommt es mir aber vor, dass ich meine Charaktere das Gleiche hassen lasse, was auch ich hasse oder ihnen ähnliche Eigenschaften zuschreibe, die ich in mir finde: Lyra verabscheut Menschenmengen, Ivory fällt es schwer, anderen zu vertrauen und Amy (Achtung, die kennt ihr noch nicht!) ist absolut sarkastisch, womit sie aber nur ihre eigene Unsicherheit zu überspielen versucht.

Hast du einen Lieblingsprotagonist?

Schwierige Frage. All meine Charaktere sind mir so ans Herz gewachsen, dass es beinahe unmöglich ist, mich für einen zu entscheiden. Allerdings muss ich sagen, dass Kil aus Seductio einen besonderen Platz eingenommen hat. Er ist wild, ungestüm, wechselhaft und gleichzeitig sehr leidenschaftlich. Selbst ich habe noch lange nicht alle Facetten an ihm entdeckt, weswegen ich mich auf das Schreiben von Teil 3 sehr freue! Ich bin gespannt, was er mir noch so von sich zeigen wird, auch wenn ich mir sicher bin, dass das ein oder andere mir die Haare zu Bergen stehen lassen wird.

Wie wichtig ist dir das Cover eines Buches? War das ein Grund das Seductio früher Ivory ein neues Aussehen bekommen hat?

Cover sind mir generell wichtig, weil der Leser das Kleid eines Buches als Erstes aufnimmt. Aber sie können keine Entscheidung darüber treffen, ob ein Buch gut oder schlecht ist – sie verpacken es nur schön. Mir hat mein altes Cover von Ivory sehr gut gefallen, aber das neue von Seductio finde ich noch besser.

Gab es während des Schreibprozesses Blockaden? 

Die gab es immer und teilweise hielten sie einige Wochen an. Manchmal weiß man genau, was man schreiben will, aber nicht wie man das umsetzen soll. Man ist wie gefesselt vor dem Bildschirm und starrt auf das weiße Blatt, das sich einfach nicht füllen will. Mittlerweile habe ich aber gelernt, dass es mir enorm hilft, die Geschichte im Vornherein zu planen und jede Szene durchzugehen.

Könntest du dir vorstellen, für eine andere Genre zu schreiben? 

Das kann ich mir nicht nur vorstellen, sonder habe es schon getan. Seifenblasen im Orkan war mein erster Liebesroman. Außerdem würde ich sehr gern mal einen Jugendthriller schreiben oder etwas à la Pretty Little Liars (ich liebe diese Serie!), aber das übersteigt (noch) meinen literarischen Horizont, weil ich nicht einschätzen kann, ob ich gut darin bin, Spannung zu erzeugen.

Was ist dir Peinliches schon mal passiert? 

Puh, spontan fällt mir da nichts Konkretes ein. Es gibt aber jeden Tag irgendwelche Fettnäpfchen, in die ich trete. Damit habe ich mich abgefunden.

Was machst du beruflich?

Wie schon oben erwähnt, studiere ich. Zusätzlich gebe ich Nachhilfe. Und ja, ich schreibe – was man auch als meinen Beruf bezeichnen kann - endlich!

Hast du Haustiere?

Meinen kleinen Dackel Frodo, der im November seinen vierten Geburtstag feiern wird.

Was ist deine Lebensphilosophie? 

Ich will so viel Leben in meine Tage stecken, wie möglich. Will nichts bereuen, wenn ich im Moment des Geschehens glücklich war. Will nie aufhören, das zu tun, was ich liebe. Will treu bleiben, leidenschaftlich und nicht die Fähigkeit verlieren, mich zu freuen.

Was gibst du deinen Lesern mit auf den Weg? 

Ich habe es geschafft, meinen Traum zu verwirklichen – und das könnt ihr auch. Jeder von euch. Wenn ihr etwas habt, das euch antreibt, lasst nicht los. Es ist der grässlichste Schmerz überhaupt, etwas bereuen zu müssen. Wenn man es versucht, kann man scheitern. Wenn man es erst gar nicht versucht, hat man schon verloren.

Ist es schwer, ernst genommen zu werden, wenn man so jung ist?

Auf diesem Sektor habe ich bisher keine Erfahrungen gemacht – beim Schreiben kommt es weniger auf das Alter, als auf die Geschichte an.

Gibt es Fragen die du gerne mal beantworten möchtest, aber bisher noch nie gefragt wurdest? 

Generell kann man mich alles fragen, aber besonders liebe ich unnützes Wissen Fragen. Daher kommen hier ein paar (lächerliche) Fakten über mich:
1. Ich liebe Kamillentee.
2. Ich sammele Sorgenfresser.
3. Ich habe eine riesige Disney Sammlung und damals im Disney Shop in London ein halbes Vermögen gelassen
4. Ich steh auf Männer mit Holzbein und Narben – und auf Brock O’Hurn.
5. Ich fühle mich vom Sommer bedroht, bin die ganzen heißen Monate in einer seltsamen Stimmung und kann erst wieder aufatmen, wenn es auf den Winter zugeht.

________________________________________________________________________________________________

Zu gewinnen gibt es natürlich auch was 
 3 x 1 eBook von "Seductio - Von den Schatten verführt"


Teilnahmebedingungen:

  • ab 18 Jahren oder mit Erlaubnis des Erziehungs- / Sorgeberechtigten 
  • keine Barauszahlung des Gewinns 
  • der Rechtsweg ist ausgeschlossen 
  • persönliche Daten werden nur für das Gewinnspiel verwendet und an die Autorin weitergegeben 
  • euer Name wird im Gewinnfall auf allen teilnehmenden Blogs öffentlich bekannt gegeben Im Gewinnfall müsst ihr euch innerhalb einer Woche melden, ansonsten verfällt der Gewinn! 
  • Teilnahmeschluss ist am 03. Oktober 2015 um 23:59 Uhr. Die Gewinnerbekanntgabe erfolgt zeitnah nach Ende der Blogtour auf allen Blogs! 

__________________________________________________ 

Was müsst ihr tun um in den Lostopf zu hüpfen? 

Um in den Lostopf zu hüpfen müsst ihr alle Blogbeiträge lesen und die farblich markierten Buchstaben finden. Es handelt sich jeweils um einen Buchstaben, außer bei Elchi's World of Books sind es 2 Buchstaben! 

Setzt die Buchstaben in chronologischer Reihenfolge zusammen und ihr erhaltet ein Lösungswort, welches ihr am Ende der Tour per E-mail an die Autorin schickt! 

regina-meissner.a@gmx.de 

Die einzelnen Buchstaben und das Lösungswort dürfen nicht in den Kommentaren gepostet werden!

________________________________________________________________________________________________


Blogtour- Stationen:

25.9. Buchvorstellung/ Charakter - Sonja
26.9. Die Welten - Babs
27.9. Inspirationsquelle / Ideenfindung - Astrid
28.9. Weg der Veröffentlichung - Michele
29.9. Interview - Nadine
30.9. Aussicht auf Band 2 - Jasmin


Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    hm, besonders die noch nie gestellten Fragen waren ja höchst interessant und aufschlussreich...zum Beispiel Vorliebe für Männer mit Holzbein und Narbe...huuu...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Narben und Holzbeinen sind das Beste :D Aber nicht zu verwechseln mit Piraten, die finde ich irgendwie gruselig :P

      Löschen
  2. Huhuuuuuu,

    vielen Dank für den heutigen Blogtag und das tolle Interview.
    Frodo ist ja mal süß :D Ich liebe auch Pretty Little Liars :D
    Auf das ähnliche Buch würde ich mich freuen.

    Lieben Gruß, Yvonne
    yvonne.rauchbach@freenet.de

    AntwortenLöschen
  3. Toller Beitrag zur Blogtour, schön etwas über die Autorin zu erfahren.

    Lg lara

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...