29 Mai 2016

[Rezension]~*Elesztrah: Feuer und Eis*~von Fanny Bechert


Preis:11,99 €            
Format:Taschenbuch
Seitenanzahl:388
Genre:Fantasy
Reihe:Band 1
Verlag:Books on Demand
ISBN:978-3738615395     
Altersempfehlung:16
Muss ich haben :)





In den Wirren des Krieges, der an den Grenzen des Elfenlandes Elesztrahs herrscht, sucht die Jägerin Lysanna nach ihrem verschwundenen Partner. Als sie erfährt, dass er sich in der Gefangenschaft des Flammenden Lords befindet, beschließt sie, ihn zu befreien. Neben der Hilfe ihrer Freunde erhält sie dabei auch die Unterstützung des Elfenkriegers Aerthas, der sich ihnen anschließt. Bald schon müssen die Beiden feststellen, dass sie mehr verbindet, als ein gemeinsamer Feind und die Zuneigung zueinander - eine Macht, die es ihnen ermöglicht, den Flammenden Lord endgültig zu vernichten. Zumindest, wenn es ihnen gelingt, diese auch zu kontrollieren.

Eilig trieb der Kommandant sein Pferd durch den Laubschattenwald, dicht gefolgt von den ihm anvertrauten Soldaten.

Der Schreibstil ist an die Geschichte angepasst. Sehr erwachsen und höflich, so wie es sich gehört für einen Roman der in der Vergangenheit spielt. Auch nach längerem weglegen, war ich sofort wieder im Geschehen drin.

Lysanna träumt von ihrem Partner Mitzum und ihrer Tochter Fayoris. Sie muss sich in ihrem Traum für einen der beiden entscheiden, und entscheidet sich für ihre Tochter.
Als sie erwacht, wird ihr mitgeteilt das man ihre Tochter in Frostwall gefunden hat und sie nun auf der Krankenstation liegt. Doch was hat das alles mit ihrem Traum zutun und wo ist Mitzum?

Aerthas ist ein Krieger der sich an Lysanna ihrem Clan "Angelus Mortis" anschließt um gegen den Flammenden Lord zu kämpfen und ihn zu besiegen. Bald bemerken beide das sie mehr verbindet als nur einen Feind. Bloß welches Geheimnis trägt Aerthas mit sich?

Man trifft hier auf sehr viele Wesen. Es gibt Elfen, Seelenlose, Orks, Zwerge und etc.

Warum das Buch so ein Cover hat, wird man auch erfahren.

Die Geschichte ist sehr gut durchdacht, sehr gut geplant und bis ins kleinste Detail super recherchiert.

Ich fand die Geschichte anspruchsvoll, so musste ich des öfteren Pausen einlegen was aber nicht stört. Nur in einem Rutsch durchlesen kann man bei diesem Buch nicht, viele Eindrücke und viele Geschehnisse begleiten dich.

Die ganzen Charaktere haben alle ihre eigene Persönlichkeit, hier fehlt einem an nichts, jeder ist anders, der eine lieb dafür der andere gemein.

Eine sehr anspruchsvolle Fantasy Geschichte, die es lohnt gelesen zu werden, doch für Leute die eine leichte Lektüre suchen, empfehle ich diese Geschichte nicht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...