08 August 2016

[Rezension]~*Brautsee*~von Lucia S. Wiemer


Preis:2,99€/ 13,95 €            
Format:Ebook/ Klappenbroschur
Seitenanzahl:150
Genre:Roman
Reihe:-
Verlag:Papierverzierer
ISBN:9783959623247     
Altersempfehlung:12
Muss ich haben :)





1633: Trine ist sechzehn Jahre alt und schwer verliebt in den Heiden Fridtjof. Doch als sie am Tag ihres ersten Kusses nach Hause kommt, erwartet sie eine böse Überraschung. Ihr Vater hat eine Verlobung für sie arrangiert, die bereits drei Wochen später in der Eheschließung enden soll. Und das ausgerechnet mit dem als Frauenprügler verschrienen Velten! In ihrer Verzweiflung wendet sich Trine an Pfarrer, Freundin, ihren Vater und betet inbrünstiger denn je zu Gott. Doch selbst Gott scheint sie verlassen zu haben.
Die Geschichte, die von einer Sage rund um den Brautsee bei Schleswig handelt. So oder so ähnlich soll es sich zugetragen haben.
Quelle: Papierverzierer Verlag

So hatte Trine sich ihren ersten Kuss vorgestellt. Warme Schübe strömten durch ihren Körper, ließen ihren Kopf glühen und setzten ihren Atem wieder aus.

Man fliegt förmlich durch die Seiten und Spannung war mich von Anfang an dabei.

Trine ist verliebt in den Heiden Fridtjif, doch sie treffen sich heimlich in einem Baumhaus. Als sie nach ihrem Treffen mit Fridtjif heimkommt, erwartet sie eine böse Überraschung, das ihr Leben verändern wird.

Trine ist ein aufgeschlossenes junges Fräulein, ist selbstständig und sorgt für ihren Vater, weil sie vor paar Jahren ihre Mutter verlor.

Ihr Vater hat eine Hochzeit arrangiert, obwohl er immer zu Trine meinte, dass sie selbst entscheiden könnte wen sie heiraten möchte. Aber ihr Vater hatte wohl Angst bekommen, dass Trine so schnell niemand finden wird, weil sie bald das heiratsfähige Alter überschreitet.

Ich kannte diese Sage bis zu diesem Buch nicht, und muss sagen das die Autorin das wunderschön nacherzählt hat. Ich finde das immer wieder schön, wie man aus Sagen etwas schönes machen kann und selbst eine Geschichte dazu erfinden kann.

Die Spannung war für mich absolut von Anfang bis Ende dabei.

Dazu hat sich die Autorin gut in das Jahr 1633 versetzt und sich auch informiert über die Lebensumstände.

Ich finde die Autorin hat hier eine tolle Geschichte zu einer Sage geschrieben. Ich bedanke mich, dass ich diese Sage, dank ihr kennen lernen durfte. Ohne diese Geschichte würde ich den Brautsee nicht kennen.


1 Kommentar:

  1. Wow, danke für diese wundervolle Rezension! Es freut mich unheimlich, dass dir die Novelle gefallen hat :).

    AntwortenLöschen

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...